Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.

Neugraben Online – Wir sind Neugraben

30. August 2013

Was tun am Nachmittag?


Das Schuljahr fängt an. Stress bis zum geht nicht mehr. Voller Terminplan. Und doch möchte ich wenigstens etwas machen können, was Spaß macht. Doch was soll das sein? Oder viel wichtiger, was hat Neugraben in dieser Hinsicht zu bieten?

Lasst uns doch mal schauen, was es überhaupt für Möglichkeiten gibt. Auf hamburg-aktiv.info (ehemals harburg-aktiv.de) finden sich Angebote aus der gesamten Region. Grenzt man die Auswahl auf Neugraben und Umgebung ein, wird es schon viel übersichtlicher.

Sport ist immer gut. Vor allem findet man hier vergleichsweise viel. Unter den bekannteren Namen finden sich beispielsweise die HNT oder der TV Fischbek. Beide bieten eine Vielzahl von Aktivitäten, über Fußball und Basketball bis zum Tanzen und Boxen. Dazu gibt Segler, Segelflieger, einen Tennisclub und gleich drei Schützenvereine, von den eher teuren Fitnessstudios mal abgesehen. Doch wenn ich so darüber nachdenke, eigentlich ist selbst dort für mich nichts dabei. Vielleicht doch lieber Schwimmen? Im Umkreis von 10 km sind gleich fünf Schwimmbäder, von denen das Hallenbad in Neugraben nicht nur wirklich gut erreichbar ist, sondern auch das ganze Jahr über genutzt werden kann. Oder doch Standardtanz? Nein... Vielleicht sollte ich mal außerhalb des Sports suchen.

Doch was gibt es sonst? Zum einen gäbe es da noch die Möglichkeit, irgendwelche Kurse zu besuchen, beispielsweise einen Kunstkurs im Kulturhaus Süderelbe – wenn ich mich doch nur für Malerei oder Bildhauerei interessieren würde! Man findet auf der Homepage des Kulturhauses eine Vielzahl von Angeboten: Ölmalerei, Stillleben zeichnen, Keramikkurse und noch vieles mehr. Selbst der Preis ist in den meisten Fällen noch angemessen, schließlich bezahlt man fürs ganze Semester und Schüler bekommen sogar eine Ermäßigung. Auch wenn Mitarbeiterin Dörte Ellerbrock einwendet, für sein Alter könne man nichts und die Kurse seien für alle Altersgruppen offen: Man muss dazu sagen, dass gerade ältere Leute diese Angebote in Anspruch nehmen.

In der Jugendfreizeitlounge ein Stockwerk tiefer gibt es ebenfalls verschiedene Möglichkeiten im Bereich Sport, außerdem einen Videokurs, wo man lernen kann, Filme zu machen. Dort geht das Altersproblem in die entgegengesetzte Richtung – ist man über 16 Jahre alt, ist Schluss.

Zum anderen kann man letztlich selbst etwas auf die Beine stellen. Räumlichkeiten dafür, wie das FalkHus, wo wir uns wöchentlich für die Website-Redaktion treffen, werden sicher zu finden sein. Mich zum Beispiel interessiert, Geschichten zu schreiben. Da die AG für Kreatives Schreiben an unserer Schule dieses Jahr nicht mehr stattfindet, wäre das eine nahe liegende Lösung.

Nach langer und ermüdender Recherche habe ich dann doch noch etwas gefunden: einen Kurs fürs „Romanschreiben“ im Kulturhaus, der mich echt interessieren würde. Den werde ich mir demnächst wohl anschauen.

Habt ihr es auch so schwer, interessante Freizeitangebote zu finden? Oder was ist euer Geheimtipp für Neugraben? Schreibt uns einen Kommentar oder kommt zu einem unserer Redaktionstreffen!

Veronika

Tags: Freizeit Stadtteil

Zurück

Kommentar schreiben

Name:

Kommentar:

Eine automatische E-Mail Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren ist bald möglich!

Für diesen Artikel existieren leider noch keine Kommentare!


Zurück