Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.

Neugraben Online – Wir sind Neugraben

12. September 2013

Kurzfilme im Stadtteil

In Neugraben kann man in den nächsten Wochen zahlreiche Kurzfilme sehen.


In Neugraben kann man in den nächsten Wochen zahlreiche Kurzfilme sehen.

Kurzfilmrundgang

Freitag, 13. September 2013

20.30 Uhr

Marktpassage Ecke Süderelbeweg
21149 Hamburg

Am Freitag den 13. September 2013 wird Neugraben zum Kurzfilmkino. Der Verein A Wall is a Screen macht mit einer Auswahl filmischer Kurzgeschichten Hausfassaden zu Kinoleinwänden. Der Rundgang startet zum Einbruch der Dunkelheit um 20.30 Uhr vor Kaufland. Selbstverständlich ist die Teilnahme kostenlos, schließlich spielt sich alles in der Fußgängerzone ab. Am Ende wird vor dem BGZ gegrillt, dort können sich ebenfalls alle bedienen.

Warum das durchaus eine Erfahrung für sich ist, kann ich als langjähriger Kurzfilmemacher vielleicht verdeutlichen: In kaum zwei Stunden erlebt man gleich mehrere spannende, witzige, traurige oder nachdenkliche Geschichten, von denen jede nur wenige Minuten dauert. Und das ist schon deshalb etwas besonderes, weil diese Gattung im Fernsehen kaum gespielt wird – außer mal auf arte zu unmöglichen Uhrzeiten. Dabei stehen die kurzen Gesellen den aus Kino und Fernsehabenden bekannten Langfilmen in nichts nach, sind häufig professionell und hochwertig gemacht und können eben knapp erzählen, was auf über 90 min Länge gar nicht funktionieren würde. Gerade für alle, die höchstens mal das Wort „Kurzfilm" gehört haben, aber damit noch nichts richtig anfangen können, ist ein Besuch empfehlenswert.

Zum Hintergrund: Die Idee schwebte unter Mitgliedern des Stadtteilbeirats schon mehr als ein Jahr im Raum, Neugrabens Zentrum mit so einer Aktion auch abends zu beleben. Das Stadtteilmarketing Neuwiedenthal bzw. ProQuartier nahm sich der Sache an und organisierte mit finanzieller Unterstützung der steg das Vorhaben. „A Wall is a Screen" übernimmt die Durchführung; ein Verein, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, Filme auf die Straße zu den Menschen zu bringen und entsprechend erfahren darin sind.
Das Ganze kostet die Veranstalter, und somit den Stadtteil, mehr als 3.000 Euro, denn zunächst müssen passende Wände gefunden werden, eine Route geplant und vor allem ein Filmprogramm zusammengestellt werden. Eine Menge Arbeit. Dabei bedient man sich u.A. der mehrere Hundert Arbeiten umfassenden Datenbank der Kurzfilmagentur, die für die Aufführung der ausgewählten Filme wiederum Gebühren erhebt. Wenn uns also so eine Sache geschenkt wird, kann man es sich ja zumindest mal ansehen.
Übrigens läuft an diesem Abend auch unser in Neugraben produzierter, und mittlerweile ganz erfolgreicher Zeichentrickfilm Reverie, den das Produktionsteam persönlich vorstellen wird.

Kulturtage Süderelbe
Kurzfilmvorführung

Donnerstag, 31. Oktober 2013

18.00 Uhr

Jugendfreizeitlounge Neugraben
Am Johannisland 2
21149 Hamburg

Wenn wir schon dabei sind, sei gleich dazu auch die nächste filmische Veranstaltung angekündigt. Im Rahmen der vom Kulturhaus initiierten Kulturtage Süderelbe werden am Donnerstag den 31. Oktober 2013 von Neugrabener Schülern produzierte Videos gezeigt. Diese sind am Gymnasium Süderelbe und der Grundschule am Johannisland in enger Kooperation mit der Jugendfreizeitlounge entstanden. Zu sehen ist eine bunte Mischung aller Genres, wobei kein Film länger als 10 min dauert. Die Aufführung findet in der Jugendfreizeitlounge um 18.00 Uhr statt und dauert etwa eine Stunde.
Wer selbst Videos drehen und schneiden möchte, kann dies beim Videokurs in der Jugendlounge lernen, immer Donnerstags um 18.00 Uhr. Dort gibt es viel professionelle Ausrüstung und Software.

Offenlegung: Ich bin Co-Regisseur des aufgeführten Films Reverie, habe die Schülerfilme betreut und leite den Videokurs in der Jugendfreizeitlounge.

Valentin

Tags: Freizeit Stadtteil

Zurück

Kommentar schreiben

Name:

Kommentar:

Eine automatische E-Mail Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren ist bald möglich!

Für diesen Artikel existieren leider noch keine Kommentare!


Zurück