Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.

Neugraben Online – Wir sind Neugraben

4. Februar 2014

Mitmachbaustelle am Brunnenschutzgebiet

Auf der neu gestalteten Mehrgenerationen-Freizeitfläche am Brunnenschutzgebiet entsteht eine Mitmachbaustelle. Alle Infos hier auf Neugraben Online!


Gesucht werden Jugendliche, Mädchen und Jungen, aus Neugraben, die Lust haben, eine Freizeitfläche für sich zu entwickeln. Das betrifft sowohl die Ideenfindung, Gestaltung, Ausstattung und die bauliche Umsetzung.

Mitmachbaustelle am Brunnenschutzgebiet

Im vergangenen Jahr wurde der Spielplatz am Brunnenschutzgebiet als "Mehrgenerationen-Freizeitfläche" modernisiert. Dabei wurden auch zwei Teilbereiche für Jugendliche reserviert. Einer davon befindet sich an der Neugrabener Bahnhofstraße, Ecke Ostewinkel. Dafür sind nun die Ideen der Neugrabener gefragt.

Ehsan und Mahmut von der Jugendfreizeitlounge möchten Jugendliche aus Neugraben dabei unterstützen, diese Fläche gestalterisch zu entwickeln und die Ideen anschließend zusammen mit Handwerkern/Künstlern baulich umzusetzen.

Zur Vorbereitung gibt es drei Workshops, in denen Ideen entwickelt und in ein Modell umgesetzt werden.

Anschließend integriert die beauftragte Landschaftsarchitektin die Ergebnisse in die bestehende Planung.

Workshops und Präsentation finden statt im

FalkHus e.V.
Kultur- und Stadtteiltreff
Heidrand 5
21149 Hamburg Neugraben

Das FalkHus befindet sich unter der Falkenberghalle auf dem Gelände der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg.

Wöchentliche Werkstatttermine in der Jugendfreizeitlounge, die durch Handwerker und Künstler begleitet werden. In dieser Zeit werden bereits erste Objekte für die Baustelle produziert. Die genauen Termine werden hier auf der Seite noch bekannt gegeben.

Achtung: In dieser Zeit ist eine Entscheidung fällig! Wer im Mai bei der Bauwoche mitmachen möchte, muss sich während der Werkstattzeit verbindlich für die Bauwoche anmelden, da alle Teilnehmer versichert und mit baustellengeeigneter Sicherheitskleidung (Schuhe, Weste, Handschuhe) ausgestattet werden. Die Sachen dürfen nachher als Erinnerung behalten werden.

Bauwoche: die angemeldeten Jugendlichen setzen die Ideen zusammen mit Handwerkern/ Künstlern auf der Freizeitfläche um. Es wird täglich, bis auf den 1. Mai, ca. 5 Stunden vor Ort gebaut.

Die Workshops sind offen. D.h. jeder kann kommen, auch wenn er nur ein paar Ideen loswerden will und sich später nicht handwerklich betätigen möchte/kann. Die Werkstatttermine mit Künstlern und Handwerker sind vorerst ebenfalls offen.

Hast Du Lust mitzubauen, oder Ideen und Wünsche für die Jugendfreizeitfläche? Dann komm’ bei den Workshops vorbei oder melde Dich bei Ehsan und Mahmut in der Jugendfreizeitlounge (im BGZ, Am Johannisland 1, Neugraben). Sie können Dir Fragen beantworten und weitere Informationen zur Mitmachbaustelle geben.

Michaela

Tags: Freizeit Stadtteil

Zurück

Kommentar schreiben

Name:

Kommentar:

Eine automatische E-Mail Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren ist bald möglich!

Kommentare zu "Mitmachbaustelle am Brunnenschutzgebiet"

Valentin am 20.01.2014 um 21:06 Uhr:

Wir als Redaktion verfolgen das Projekt schon seit einiger Zeit, aber bisher gab es noch nicht viele Details dazu.


Es gibt geteilte Meinungen zu dem Projekt. Einerseits wird es sehr begrüßt, dass endlich etwas sichtbares passiert, denn Neugraben wirkt sonst meistens wie ein langweiliges Kaff. Andererseits weiß keiner so richtig, wann man an solchen Unternehmungen teilnehmen soll. Die Terminpläne sind mit Schule, Sport, Musik usw. bis abends voll. Das merken wir ganz direkt auch in der Redaktion, gerade wenn Klassenarbeiten anstehen.


Angebote, die draußen stattfinden, werden zumindest von den Teilnehmern hier kaum wahrgenommen oder genutzt, die Freizeit spielt sich eher zu Hause oder bei Freunden ab, sehr oft auch am Rechner oder Smartphone beim Spielen oder Chatten im Internet.


Einen Bewegungsmangel empfindet dabei niemand, weil alle Wege immer mit dem Fahrrad zurück gelegt werden und der Schulsport sein Übriges tut. Andererseits sind gerade unabhängige, sportliche Gruppenveranstaltungen durchaus erwünscht.


Das wäre vielleicht auch eine Idee für die Gestaltung der Jugendfreizeitfläche, irgendwas für (Klein-)Gruppensport.



Zurück