Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.

Neugraben Online – Wir sind Neugraben

2. April 2014

Änderungen an Hamburger Gymnasien

Schulsenator Ties Rabe möchte Hamburger Gymnasiasten entlasten.


In der Morgenpost vom 15.02.2014 schreibt Sandra Schäfer: Der Schulsenator Ties Rabe möchte einige Änderungen an Hamburger Gymnasien vornehmen, um Gymnasiasten zu entlasten. Zuerst plant er, nur noch 34 maximale Wochenstunden für Gymnasiasten – ausgenommen jene, die freiwillig eine 3te Fremdsprache wählen, oder an Altsprachgymnasien sind.

Desweiteren sollen künftig Lehrer, die ein Hauptfach unterrichten, nur noch eine Hausaufgabe pro Woche aufgeben dürfen und Lehrer, die ein Nebenfach unterrichten nur noch eine Hausaufgabe alle zwei Wochen aufgeben dürfen. Außerdem sollen nur noch 2 Arbeiten die Woche erlaubt sein.

Die Änderungen möchte der Schulsenator ab dem nächsten Schuljahr einführen, dies müssen jedoch erst noch von dem Senat angenommen werden.

Meinungen der Redaktion zu den geplanten Änderungen:

Jakob: "Diese Änderungen sind sehr entlastend, jedoch könnte es passieren, dass einige Lehrer dadurch nicht mehr ihren gesamten Stoff schaffen. Ich denke, dass diese Änderungen nicht sein müssten."

Marie: "Ich finde die Änderungen gut, denn sie entlasten mich und geben mir mehr Freizeit für meine Hobbies."

Valentin: "Ich finde das ein bisschen blöd, da man so nicht mehr so viel lernt. Allerdings finde ich es auch cool, denn so hat man mehr Freizeit und kann auch mal machen, was man selbst will.

Was denkt ihr? Helfen die Vorschläge oder sollten wir sogar wieder bis zur 13. Klasse aufs Gymnasium gehen, damit es nicht so stressig ist? Oder ist am Ende alles gar nicht so schlimm und man sollte es lassen wie es ist?

Redaktion

Tags: Politik

Zurück

Kommentar schreiben

Name:

Kommentar:

Eine automatische E-Mail Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren ist bald möglich!

Für diesen Artikel existieren leider noch keine Kommentare!


Zurück